Stab einer Artillerieabteilung (Sfl.)

K.St.N.407 (16.1.1943)

Offiziere Unteroffiziere Mannschaften Beamte

a) Gruppe Führer

B      
  Abteilungskommandeur, 1x Pistole      
Z  
  Adjutant, 1x Pistole Führer des Artillerieverbindungskommandos, 1x Pistole Ordonnanzoffizier (zugl. Führer des A.V.T.), 1x Pistole  
K      
  Sanitätsoffizier, Abteilungsarzt, 1x Pistole      
O      
  Gefechtsschreiber, 1x MPi.      
G
  für Scherenfernrohr (im Beiwg.), 1x Pistole Melder (auf m.Krad), 1x Karabiner Hilfsbeobachter (zugl.Funker), 2x MPi. Sanitätsunteroffizier, 1x Pistole
M
  Kraftradfahrer als Melder (m.Krad), 2x Karabiner Funker (2 zugl. 2.Kw.Fahr. für gp.Kw.), 4x Pistole Kraftwagenfahrer (3 für Pkw., 2 für gp.Kw.), 2x Pistole, 3x Karabiner Kraftradfahrer (s.Krad m.Beiwg.), 1x Karabiner
 
  leichter gl.Pkw. (Kfz.1) (für A.V.T.) mittlerer Pkw. mit Gerätkasten (Kfz.15) mittlerer Pkw. mit Gerätkasten (Kfz.15) für San.Personal Beobachtungspanzerwagen III für Kdr.
       
  Beobachtungspanzerwagen III für A.V.Ko.      
Summe: 5 Offiziere, 6 Unteroffiziere, 12 Mannschaften, 7 Karabiner, 13 Pistolen, 3 MPi., 3 Kfz., 2 gp.Kw., 3 Krad, 1 Krad m.Beiwg.

Anmerkungen:

1) Die zustehenden Wachtmeisterstellen sind bei der Stabsbatterie (K.St.N.583) ausgeworfen.

2) Die Einheit ist wirtschaftlich auf die Stabsbatterie angewiesen.

3) Ein Offizier ist mit der Wahrnehmung der Gasschutzaufgaben zu beauftragen.

4) Ein Unteroffizier ist als Gasschutzoffizier einzuteilen.

5) Ein Unteroffizier oder Mann ist als Gerätverwalter einzuteilen.

HOME            KStN-MAIN        Artillerieeinheiten