Stab eines Werferregiments (mot)

Stab eines schweren Werferregiments (mot)

K.St.N.601 (1.11.1943)

Offiziere Unteroffiziere Mannschaften Beamte

 

R      
  Regimentskommandeur, 1x Pistole      
K      
  Regimentsadjutant, 1x Pistole      
Z      
  Ordonnanzoffizier (zugl. Beob.Offz.), 1x MPi.      
K      
  Beamter des gehob.techn.Dienstes (Ch), 1x Pistole      
K      
  Offizier der Kraftfahrparktruppe (Rgts.Kraftf.Offz.), 1x Pistole      
O      
  Regimentsschreiber, 1x MPi.      
G  
  für Scherenfernrohr, 1x Pistole Schreiber, 1x Karabiner Sanitätsunteroffizier, 1x Pistole  
M
  Schreiber (für techn. Beamten), 2x Karabiner Zeichner, 1x Karabiner Kraftradfahrer als Melder (Kettenkrad), 1x Karabiner Kraftwagenfahrer (4 für Pkw., 1 für Lkw.), 5x Karabiner
  No image
  Gewehrgranatbüchse 39 leichter Pkw. gl. leichter Pkw. gl. leichter Pkw. gl., als Meldefahrzeug
   
  mittlerer Pkw. Kraftomnibus bis 30 Sitzplätze oder Gleisketten-Lkw. 2t, offen (Maultier) (Sd.Kfz.3)  
Summe: 4 Offiziere, 1 Beamter, 4 Unteroffiziere, 9 Mannschaften, 10 Karabiner, 1 GewGrB., 6 Pistolen, 2 MPi., 5 Kfz., 1 Kett.Krad

Anmerkungen

1) 2 Köpfe sind als Hi.Kr.Trg. zu bestimmen.

2) Die zuständigen Wachtmeisterstellen sind bei der Stb.Battr. (KstN.Nr.621) ausgeworfen.

3) Der Beamte des gehob.techn.Dienstes (Ch) ist mit der Wahrnehmung der Gasschutzaufagen zu beauftragen.

4) Ein Unteroffizier ist als Gasschutzunteroffizier einzuteilen.

5) Ein Unteroffizier oder Mann ist als Gerätverwalter einzuteilen.

6) Die Offizierplanstelle des Rgts.Kraftf.Offz. kann nach HM Ziff.686 bis auf weiteres auch mit einem Beamten des gehob.techn.Dienstes (K) besetzt werden.

HOME            KStN-MAIN        Artillerie